Vorwort

Das Intranet hat sich inzwischen als wichtigstes Instrument der Internen Unternehmenskommunikation etabliert. Zu diesem Ergebnis kam die NetFederation-Intranet-Studie 2012 nach einer Befragung von 50 Intranet-Verantwortlichen deutscher Unternehmen. Dieses Ergebnis gibt zwar einen interessanten Einblick in die Perspektive der Verantwortlichen, doch lässt es lediglich einen Blick auf den Soll-Zustand zu.

In unserer aktuellen Intranet-Studie wollten wir deshalb herausfinden, inwiefern dieses Ergebnis mit der Wahrnehmung tatsächlicher Intranetnutzer übereinstimmt. Daher haben wir in diesem Jahr die andere Seite zu Wort kommen lassen und im Frühsommer 150 Mitarbeiter aus deutschen Unternehmen zu ihrem Nutzungsverhalten, ihren Meinungen und Bedürfnissen rund um das Intranet befragt.

Die Ergebnisse unserer früheren Studien zeigen, dass sich das Intranet schon Anfang 2011 im Wandel befand, weg vom reinen Informationskanal und hin zum Kommunikations- und Kollaborationsmedium. Die Prognose, dass sich Social-Media-Anwendungen mehr und mehr zum zentralen Baustein in der Intranet-Landschaft entwickeln werden und dann auch die Kommunikation und Zusammenarbeit der Mitarbeiter untereinander via Intranet optimaler gestaltet werden kann, haben wir jetzt erneut und aus einem anderen Blickwinkel überprüft. Wir wollten von den Intranetnutzern wissen, welche Inhalte, Tools und Features tatsächlich wahrgenommen und auch entsprechend genutzt werden.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die rege Beteiligung an unserer diesjährigen Umfrage bedanken. Mit Hilfe der 150 Teilnehmer, die unseren Online-Fragebogen ausgefüllt haben, können wir internen Kommunikatoren erneut wertvolle Ergebnisse liefern, die dabei helfen, die eigene Arbeit einzuschätzen, mit der von Wettbewerbern zu vergleichen und entsprechendes Verbesserungspotenzial zu ermitteln.

Christian Berens, NetFederation GmbH, Herbst 2013

Ziele

NetFederation verfolgt mit der aktuellen Intranet-Studie verschiedene Ziele.

Wir möchten:

  • Den Status quo der deutschsprachigen Intranet-Landschaft ermitteln.
  • Die Weiterentwicklung der Intranets in großen deutschen Unternehmen dokumentieren.
  • Die Bedürfnisse und Ansprüche von Intranet-Nutzern identifizieren.
  • Das Intranet aus Sicht der Verantwortlichen mit der Nutzer-Sicht vergleichen.
  • Die im Intranet eingesetzten Tools und Services evaluieren.
  • Trends und Verbesserungspotenziale aufdecken.
  • Einen Überblick über die Verbreitung von Social-Media-Anwendungen im Intranet gewinnen.
  • Unseren Kunden Vergleichsmöglichkeiten und Hilfestellungen zur Weiterentwicklung ihrer eigenen Intranets zur Verfügung stellen.

Aufbau

Grundlage für die Intranet-Studie 2013 der NetFederation ist eine Befragung von 150 Intranetnutzern aus deutschen Unternehmen. Dazu wurde ein halbstandardisierter Online-Fragebogen konzipiert, der mit Hilfe von 36 Fragen vier Bereiche zum Untersuchungsgegenstand abdeckt. Die Bereiche sind:

  • Medium Intranet allgemein
  • Inhalt & Inhaltsstruktur
  • Kommunikation & Dialog
  • User Experience
     

Ca. ein Drittel der Fragen war offen gestaltet, die anderen zwei Drittel boten vorgegebene Antwortmöglichkeiten an, wovon elf eine Mehrfachauswahl gestatteten.

Auszug aus dem Fragebogen:

Dargestellt sind grundsätzlich die aktuellen Ergebnisse der Nutzerbefragung. Bei einigen Fragestellungen wurde jedoch sowohl grafisch als auch textlich der Vorjahresvergleich mit der Verantwortlichen-Umfrage gezogen. Dieser ist  entsprechend gekennzeichnet.

Teilnehmer

150 Intranetnutzer aus deutschen Unternehmen haben unseren Online-Fragebogen ausgefüllt. Ein Drittel der Teilnehmer kommt aus Konzernen mit mehr als 20.000 Mitarbeitern.

loading...

Dazu gehören u.a. namhafte Konzerne aus den Branchen Automotive, Banken/Versicherungen/Finanzdienstleistungen, Chemie, Handel und IT sowie dem Öffentlichen Dienst.

Über NetFed

Die NetFederation GmbH ist ein Beratungsunternehmen für digitale Kommunikation mit Sitz in Köln. Ob Corporate Website, Online-Reporting, Intranet, Web-Design oder Online-Redaktion – NetFederation übernimmt die Analyse und Bewertung, die strategische Konzeption, die visuelle Gestaltung sowie die technische Umsetzung und Betreuung digitaler Auftritte. Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Konzerne und mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise Automobil, Chemie, Finanzdienstleistungen, Logistik und Sport & Lifestyle.

Seit 2003 untersucht NetFederation im Rahmen verschiedener Benchmarks jedes Jahr die Websites ausgewählter deutscher Unternehmen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Bereiche Corporate Social Responsibility (CSR), Human Resources (HR), Media Relations (MR), Corporate und Investor Relations (IR), um uns einen umfangreichen Überblick über aktuelle Standards und Trends in der digitalen Kommunikation zu verschaffen. Das durch die Benchmarks generierte Wissen nutzen wir, um unsere Kunden zu aktuellen Entwicklungen optimal beraten und sie bei der Umsetzung geeigneter Maßnahmen unterstützen zu können.

Zusammen mit unseren Forschungsinitiativen dienen die Benchmarks vor allem auch der Beobachtung der Marktentwicklung. NetFederation bildet in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen namhaften Hochschulen und Bildungsorganisationen Expertisen in der Zukunft der digitalen Unternehmenskommunikation. Ergänzend führen wir eigene Projekte durch, in denen wir die Relevanz übergreifender Trends für unterschiedliche Marktsegmente analysieren.

Das NetFed-Team besteht aus 30 Mitarbeitern inklusive drei Auszubildenden. Berater, Designer, Webentwickler, Programmierer und Redakteure arbeiten seit 14 Jahren fortlaufend daran, innovative maßgeschneiderte und zielgruppengerechte Online-Lösungen zu entwickeln.

Mehr zu unserer Intranet-Studie sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele am 18.09.2014 auf unserer

Nutzerumfrage 2013

Die Inhalte unter
»Ergebnisse« und »Fazit«
sind passwortgeschützt.

Bitte geben Sie hier Ihr Passwort ein: